Tuesday

Gartenwicke oder Gartenzicke

Dauerleser/n/innen wurden wissen das der Lars hat seit Jahren versucht ein sonnige Teil des garten zu bekommen um Da Tomaten zu pflanzen, endlich hat er dieses Jahre die Erlaubnis gewonnen genau das zu tun. Die Erde war gedungt und gegrabt, die Tomaten eingepflanzt und die Stützungsgittern erstellt. Gestern Abend wann der Lars kam nach Hause waren Gartenwicke vor die Gittern gepflanzt, genau Da wo die würden zwischen die Sonne und die Tomaten wachsen. Das Gartenwicke heisst "Sweet pea" auf Englisch, Süsseerbsen,man isst sie aber nicht , sie sind nur als Verschönerungsmittel verwendet. Ja der Lieblingsmann wollte die Gittern schöner machen. Ich gebe auf, es ist Partners Garten, nicht Lars's, und Tomaten dürfen nicht gesehen werden.

7 comments:

tyndra said...

schade! dabei sind tomaten im eigenen garten so praktisch

Lars said...

Und auch lecker.

chiefjudy.com said...

Praktisch, lecker - aber ich habe sie damals trotzdem verkümmern lassen. *ahem* Als Kind. Im garten meiner Eltern.
LOL

Lars said...

Als Kind wollte ich auch nicht die tage in dem Garten verbringen, und auch nicht im Kuche danach um die Tomaten u.s.w. einzumachen. Mutti sah es aber anders und jetzt weiss ich wie man Tomaten u.s.w. einmacht. Es ist gar nicht so schlimm wie Damals.

Günter said...

Der lars hat es wirklich schwer, aber er wird noch ein Plätzchen für seine Tomaten finden und es dann seinem Partner erklären, dass es sonnenfrei bleiben sollte

Frau Vivaldi said...

Lieber Lars,
ein Tomatenpflänzchen im Kübel, das dann vor der Balkon- bzw. Terrassentüre platziert, vertreibt wunderbar Mücken! Und die lästige Beetpflege entfällt auch noch.
Herzlichst, FrauVau

Lars said...

Günter, langsam lässt er nach und die Tomaten werden vielleicht es noch schafen ein Platz ohne Gartenwicke zu haben.

FrauVau, wenn ich ihm mal erklären das tomaten vertreiben Mücke werden sie geehrt werden, Danke.